Blutdruckwerte bewerten & berechnen

Hier können Sie Ihre Blutdruckwerte anhand einer Tabelle oder direkt mit dem Rechner bewerten lassen.

Zum Blutdruck Rechner Blutdruck Tabelle

Was biete ich Ihnen alles an?

BMI Rechner

Der kostenlose Online BMI Rechner steht Ihnen weiter unten zur Verfügung. Für Kinder habe ich einen anderen Rechner vorbereitet.
BMI Rechner für Erwachsene
BMI Rechner für Kinder

Idealgewicht

Wenn Sie schon einmal da sind, können Sie sich auch gleich Ihr Idealgewicht ausrechnen lassen. Beim Berechnen des BMI bereits inklusive.
Idealgewicht
Idealgewicht Kinder

Grundumsatz + Kalorienverbrauch

Schaden kann es nicht wenn Sie wissen was Ihr Körper im Ruhezustand und/oder bei Aktivitäten an Energie benötigt.
Grundumsatz
Kalorienverbrauch / Leistungsumsatz

Kalorientabelle

Sie finden die wichtigsten Lebensmittel in meiner strukturierten Kalorientabelle. Für alle die wissen wollen was drin ist.
Kalorientabelle

Eisprungkalender

Kennen Sie Ihre fruchtbaren Tage? Berechnen Sie diese unkompliziert und schnell. Auf Wunsch mit Erinnerungsfunktion.
Eisprungkalender

Blutdruck

Bewerten Sie Ihre Blutdruckwerte anhand des Blutdruck Rechners oder mit Hilfe der Tabelle.
Blutdruck Tabelle


  • Blutdruck Rechner

    Für eine Bewertung Ihrer Blutdruckwerte geben Sie bitte dazu den gemessenen systolischen und diastolischen Wert als ganze Zahlen ein!

  • Für Ihre Homepage

    Diesen Blutdruck Rechner können Sie kostenlos auf Ihre Homepage oder Ihren Blog einfügen - ein toller Service für Ihre Besucher.

Diejenigen die denken, dass sie keine Zeit für körperlichen Übungen haben, werden früher oder später Zeit für Krankheiten finden müssen.

- Edward Stanley -

Bewertung des Blutdrucks anhand der Blutdrucktabelle

Blutdruck Artikel Bild

Niedriger Blutdruck oder hoher Blutdruck – diese Frage gewinnt mit zunehmendem Alter an Relevanz. Erstaunlich ist dabei, dass nur die wenigsten Menschen regelmäßig ihren Blutdruck messen oder in einer Blutdrucktabelle schauen. Dabei sind Blutdruckmessgeräte vergleichsweise günstig zu kaufen und liefern einen guten Überblick. Ein regelmäßig zu hoher Blutdruck bedarf dringend der Behandlung und kann Vorbote für Herz- und Kreislauferkrankungen bis hin zu Herzinfarkt oder Schlaganfall sein. Statistiken sagen aus, dass rund 20 Millionen Menschen in Deutschland unter zu hohem Blutdruck leiden.

Was ist der Blutdruck?

Der Blutdruck wird durch ein körpereigenes System aus Gefäßen, Nerven und Hormonen gesteuert und passt sich der jeweiligen Situation an. Er bezeichnet den Druck, mit dem das Blut durch die Adern fließt. Je anstrengender eine Tätigkeit ist, desto höher steigt in der Regel der Blutdruck. Das Problem andauernd hohen Blutdrucks liegt in einer zu hohen Belastung für die Gefäße, die diesem Druck schließlich nicht mehr standhalten.

Wie wird der Blutdruck gemessen?

Gemessen wird der Blutdruck an verschiedenen Punkten. Ein Blutdruckgerät arbeitet meist mit einer Manschette, die über den Oberarm gezogen wird. Alternativ lassen sich die Messwerte jedoch auch an der Halsschlagader oder am Puls gewinnen. Entscheidend für einen validen Messwert ist eine vorherige Ruhephase von mindestens fünf Minuten und eine entspannte Sitzhaltung.

Blutdruckwerte in der Tabelle

Wer seinen Blutdruck misst oder in eine Blutdrucktabelle schaut, findet dort zwei Werte. Beide werden in Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) angegeben und bezeichnen die Systole und die Diastole. Mit der Systole ist der maximale Blutdruck gemeint, der dann entsteht, wenn das Herz gerade Blut ausgeworfen hat und dieses in die Aorta pumpt. Die Diastole (also der zweite Wert) bezeichnet wiederum den Blutdruck in der Entspannungsphase, während der neues Blut in die Herzkammern strömt.

systolisch (mm Hg) diastolisch (mm Hg)
niedrig < 105 < 65
optimal < 120 < 80
normal < 130 < 85
hochnormal 130-139 85-89
Hypertonie Grad 1 140-159 90-99
Hypertonie Grad 2 160-179 100-109
Hypertonie Grad 3 > 179 > 109
  

Wie funktioniert die Blutdrucktabelle?

Aus der Blutdrucktabelle lassen sich sowohl hoher Blutdruck als auch niedriger Blutdruck herauslesen. Ein optimaler Blutdruck liegt dann vor, wenn ein Wert von 120 zu 80, also 120 in der Systole und 80 in der Diastole nicht überschritten wird. Werte bis 130 zu 85 gelten als normal und wer bis 139 bzw. 89 angezeigt bekommt, befindet sich im hochnormalen Zustand.

Danach beginnt die Hypertonie, die einer Behandlung bedarf. Besonders kritisch ist eine Hypertonie dritten Grades, die bei Werte oberhalb von 179 zu 109 beginnt und unbedingt ärztlich behandelt werden muss.

Ein zu niedriger Blutdruck gilt wiederum nicht als problematisch und kann allenfalls zu gelegentlichem Schwindel oder Kreislaufproblemen führen. Aus medizinischer Hinsicht ist dies jedoch mit keinen Risiken verbunden.

| Autor:
Ursache der Moral ist oft nur ein niedriger Blutdruck.

- Samuel Taylor Coleridge, englischer Dichter -